Upside Down Rhabarberkuchen (Low Carb & GF)


Im Frühjahr ist es der Rhabarber der seine rosaroten Stängel als erstes aus dem Boden streckt. Er findet in meiner Küche viele Verwendungsmöglichkeiten, ich liebe dieses Gemüse - zusammen mit Beeren, Erdbeeren oder Äpfeln harmoniert dieses Gemüse richtig toll, aber in diesem mehlfreien, glutenfreien Upside Down Rhabarber-Kuchen widerstand ich der Versuchung, Beeren oder andere Früchte hinzuzufügen, um den wahren Geschmack des Rhabarbers hervorzuheben. Die Säure des Rhabarbers steht im Vordergrund, wird aber durch die Vanille und der Butter gemildert. 


Upside Down Rhabarberkuchen

Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Backzeit: 30 Minuten
Gesamtzeit: 50 Minuten

Zutaten
600 g Rhabarber, in ca. 1cm langen Stücken
200g Birkenzucker
60 g Butter
1 TL frischer Zitronensaft
2 TL Vanilleextrakt
Prise Salz
4 Eier, getrennt, Raumtemperatur
aus einer Zitrone die Zeste
¼ TL Kardamom
180 g gemahlene Mandeln oder -Mandelmehl
1 TL Backpulver
1 TL Apfelessig



  • Den Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze / Umluft 170°C vorheizen. 
  • Die Butter in eine 23cm Gusseisenpfanne bei mittlere Hitze schmelzen. Den Rhabarber sowie die Hälfte des Zucker, Zitronensaft, 2 Teelöffel Vanille und eine Prise Salz dazufügen und für 2 Minuten erhitzen, bis der Zucker sich aufgelöst hat. Pfanne vom Herd nehmen. 
  • Ihr könnt den Kuchen entweder in der gleichen Pfanne backen oder in eine mit Pergamentpapier ausgekleidete und mit Butter bestrichene 23cm Springform backen.  
  • In einer Schüssel Eigelb mit Zitronenschale, Kardamom und den restlichen Zucker cremig rühren. Beiseite stellen. In einer seperaten Schüssel die gemahlenen Mandel oder-Mehl und Backpulver verrühren, dann in die Eiermischung unterrühren, Ihr werdet jetzt ein sehr dicker und schweren Teig haben.
  • Nun das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und wärend des rührens den restlichen Zucker einrieseln lassen. Den Eischnee unter den Teig heben. Den Teig über den Rhabarber in die Pfanne geben oder in eine Springform. und für 30 Minuten in den vorgeheizten Ofen stellen. Nach 30 Minuten Stäbchenbrobe machen. Wenn nötig lasst den Kuchen für weiter 5 Minuten backen. Die Pfanne wird schneller backen als die Springform. 
  • Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und sofort auf eine Kuchenplatte stürzen, dabei vorsichtig auf den Boden der Pfanne klopfen. Wenn Ihr eine Springform verwendet, dann den Formenrand entfernen, sorgfältig auf eine Platte stürzen, Backpapier entfernen. 


Tipp: Dazu passt sehr gut Vanilleeis. Der Kuchen ist besonders gut am nächsten Tag.

Kommentare

Beliebte Posts