Glutenfrei Chocolate Chip Cherry Cobbler


Heute auf den Kaffeetisch: Ein leckerern Kirsch Cobbler mit knusprigen glutenfreien Chocolate-Chips-Belag.

Cobbler, Crisp und Crumble – das alles sind britische Desserts aus Früchten, die im Ofen gebacken werden und mit verschiedenen Teigen bedeckt sind. Während die Früchte bei Crisps und Crumbles mit Streuseln überzogen sind, werden Cobbler mit einem Scone-artigen Teig belegt.

Alles was ihr über die Zubereitung eines Cobbler wissen solltet, er sollte schnell und einfach zuzubereiten sein. In meine Cobblers kommen immer nur Früchte rein, die meine Speisekammer hergibt, egal ob frische oder gefrorene Früchte oder auch aus dem Glas. Cobbler lassen sich auch hervorragend je nach Saison abwandeln – Apfel-Brombeere, Erdbeer-Rhabarber, oder einfach nur Pfirsich.

Obwohl dieses rustikale Dessert kein Schönheitswettbewerb gewinnen wird, ist es ein großartige, einfache Möglichkeit, Früchte zu präsentieren und viele Menschen glücklich zumachen. Die Kombination aus warmer Frucht und Gebäck ist meiner Meinung nach abgöttisch.


Glutenfrei Chocolate Chip Cherry Cobbler

Vorbereitung: 15 Min
Backzeit: 25-30 Min
Portionen: 4-6 
Zutaten
Für die Kirschfüllung:
Butter
400 g Tiefkühl Kirschen, aufgetaut
40 g Zucker
1 gestrichner EL Maisstärke
1 EL fein geriebene Zitronenschale
1 TL Zimt


Für den Teig
130 g glutenfreies Mehl
40 g Zucker
1 TL Vanillezucker
1 TL glutenfreies Backpulver
Prise Salz
40 g Schokoladentropfen, glutenfrei
40 g kalte Butter, klein gewürfelt
120 ml Sahne
1 Ei


  • Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. 
  • Für die Kirschfüllung Zucker mit Stärke, Zimt und Zitronenschale in einer kleinen Schüssel gut vermengen, sodass die Stärke nicht mehr klumpen kann und gründlich mit Kirschen mischen. Eine 22cm Auflaufform ausbuttern und die Früchte gleichmäßig darin aufteilen. 
  • Für den Teig Mehl, Zucker, Vanillezucker, Backpulver und Salz mischen. Die kalte Butter mit den Fingerspitzen in die Mehlmischung einarbeiten, dann die Schokoladentropfen hinzufügen. 
  • Das Ei in die Sahne verrühren, dann in die Mehlmischung einarbeiten bis ein formbarer Teig entsteht (es kann sein , das ihr nicht die ganze Fluhsigkeit braucht). Mit einem Cutter oder einem Glas sechs Portionen aus der Teigmasse stechen (der Teig sollte eine Dicke von 3,5 cm haben), auf den Früchten verteilen und etwas flach drücken. 
  • Die Form in den Ofen geben und für ca. 25-30Minuten backen, bis die Fruchtfüllung Blasen bilden, und der Belag goldgelb gebräunt ist.  Den Cobbler 10 Minuten abkühlen lassen und mit einer Kugel Vanilleeis oder geschlagene Sahne servieren.
Lagerung: Der Cobbler wird am besten am Tag der Herstellung serviert, aber Reste können bis zu 4 Tage in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Kommentare

Beliebte Posts