Ein Jahr geht zuende....

Armagh Cathedral

und ich möchte euch nur kurz erzählen, wie bei uns hier in Nordirland der Heilige Abend so abläuft. Der 1. Weihnachtsfeiertag oder auch “Christmas Day” genannt, ist das eigentliche Weihnachtsfest in Nordirland und UK. Der 24.Dezember/Heiligabend ist in N-Irland und UK noch ein vollwertiger Arbeitstag.

Am Christmas Day nach dem Aufstehen und vor dem Frühstück werden die Geschenke geöffnet, die “Father Christmas” in der Nacht unter dem Weihnachtsbaum gelegt hat.

Viele Iren/Briten gehen an diesem Tag in die Kirche zur Weihnachtsmesse. Während des Tages sitzt die ganze Familie zusammen, um das Weihnachtsessen (Christmas Dinner) einzunehmen.

Bei dem Christmas Dinner liegt vor dem Essen auf dem Teller immer ein “Christmas Cracker”. Er sieht aus wie ein großes Bonbon. Vor dem Essen wird der Cracker in die Hand genommen und an beiden Enden wird gezogen. Man überkreuzt die Arme vor dem Körper und hält seinen Cracker zum linken Nachbarn hin. Selber greift man den Cracker des rechten Nachbars und dann wird auf Kommando gezogen. Wenn der Cracker kaputt geht, gibt es einen kleinen Knall, der von einem kleinen ungefährlichen Feuerwerksstreifen verursacht wird. In dem Cracker befinden sich eine Papierkrone, ein kleines Geschenk und ein Witz bzw. Reim, der auf einem kleinen Zettel geschrieben steht.


Mir bleibt jetzt eigentlich nur noch eines zu tun: Ich möchte mich für die schönen Stunden, die ich mit euch hier auf meinem Blog erleben durfte, bedanken und wünsche euch und euren Lieben (und sowieso jedem auf der Welt) ein gesegnetes und besinnliches Fest. 


Kommentare

Beliebte Posts