Samstag, 6. Mai 2017

Süßer Frühlingstraum! Erdbeer-Rhabarber-Wähe (GF)


Ich kann mal wieder den Mund nicht voll genug gekommen und habe gleich Lust auf Erdbeer und Rhabarber zusammen - mein absolutes Lieblingsobst der Saison. 
Ein Frühlingsklassiker unter den Früchtewähen. Erdbeeren und Rhabarber auf Teig verteilen, mit Vanille-Milch-Ei-Guss übergießen und backen.

Erdbeer-Rhabarber-Wähe 

Zutaten für 1  Tarte- oder Springform ca. 26 cm Ø
Zubereitung ca. 15 Min.+ backen ca. 35 Min.


Zutaten für den Mürbeteig:
250 g glutenfreies Mehl
125 g kalte Butter, in Würfel
150 g Birkenzucker
4 Eier
1 Prise Salz


Für die Wäheneinlage:
3 EL gemahlene Nüsse, z. B. Mandeln oder Kokosnuss
300 g Erdbeeren
250 g Rhabarber, gerüstet gewogen


Für den Guss:
200 ml Milch
2 EL Vanillepuddingpulver zum Kochen à ca. 15 g
40 g Birkenzucker
1 Ei

  • Für den Mürbeteigboden das Mehl, Butter, 75 g Birkenzucker, 1 Ei und 1 Prise Salz mit den Knethaken des Handrührers und dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Eine Tarte- oder Springform mit Backpapier auslegen. Teig in die Form drücken, dabei einen 2-3 cm hohen Rand formen, mit Nüssen bestreuen. Teig in der Form bis zur weiteren Verwendung kalt stellen.
  • Rhabarber putzen: Dafür harte Enden wegschneiden. Stangen in 1/2 cm lange Stücke schneiden, dabei entstehende Fäden abziehen. Erdbeeren putzen und halbieren.
  • Backofen auf 200°C vorheizen. 
  • Milch mit Puddingpulver, Zucker und Ei verrühren. Geschnittene Früchte auf den Teigboden verteilen, Guss darübergießen. 
  • Wähe im Ofen auf der untersten Rille ca. 10 Minuten mit Unterhitze backen. Weitere ca. 25 Minuten mit Ober- und Unterhitze fertigbacken. Herausnehmen. Lauwarm oder kalt servieren. Dazu passt flaumiger Vanillerahm.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen