Samstag, 20. Mai 2017

Push-up Cakes aus Rote-Bete-Schokoladen-Mousse (GF)


Bei Push Cakes handelt es sich um kleine Kuchen zum Hochschieben. Die hübschen Kuchen-Desserts werden in durchsichtige Plastikbehalter geschichtet und lassen sich so ganz einfach transportieren. Bei der Gestaltung und Dekoration der Push-up Cakes sind der Phantasie keine grenzen gesetzt-sie können sogar herzhaft zubereitet werden. Ich finde die Kombination mit weißer Schokolade bombastisch lecker. Man schmeckt die Rote Bete kaum heraus und fragt sich beim Schlecken die ganze Zeit, was es wohl für ein Geschmack ist, den man gerade auf seiner Zunge zergehen lässt. 


Push-up Cakes Rote-Bete-Schokoladen-Mousse

Zutaten für den Biskuitteig
3 Eier 
40 g weiche Butter
125 g Magerquark
50 g Birkenzucker 
25 g Kokosmehl 
25 g Mandelmehl 
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
0,5 TL Orangenschalen
1 TL Vanille-Extrakt



  • Backofen auf 195°C vorheizen. Eier, Butter, Quark und Birkenzucker gut verrühren. Die übrigen Zutaten vermischen und unter Rühren zugeben. Den Teig 5 Minuten ruhen lassen und erneut kurz verrühren. Anschließend in eine mit Backpapier ausgelegten 22cm Springform verstreichen und ca. 15 Minuten backen.


Zutaten für Rote-Bete-Schokoladen-Mousse 
2 gebratene Rote Bete,  geschält
200 g weiße Schokolade
300 ml Sahne
1 TL Vanille-Extrakt



  • Den Backofen auf 200°C vorheizen.
  • Die Rote Beete in Folie wickeln und für 45-55 Minuten backen, bis sie weich sind. Ein wenig abkühlen lassen, dann die rote Bete schälen. Nun die geschälte Bete in einen Blitzhacker geben und glatt pürieren. Abkühlen lassen.
  • Die weiße Schokolade über ein heißes Wasserbad schmelzen. Leicht abkühlen. Die Sahne mit dem Vanille-Extrakt steif schlagen. Dann die Schokolade und das Rote-Bete-Püree unterheben. 

  • Zum Fertigstellen der Push Up Cakes, stecht ihr aus dem Biskuitteig Kreise in der Größe der Push Up Behälter aus. Am besten eignet sich dazu der Behälter selbst. Die Rote-Bete-Schokoladen-Mousse in einen Spritzbeutel füllen. Teig und Mousse in die Push-up-Cakepop-Halter schichten. Dabei mit Teig beginnen und mit Mousse enden. Für mindestens 2 Stunden kalt stellen. 



Kommentare:

  1. Das sieht wunderbar fluffig aus und herrlich in den Farben! Und eine interessante Mischung dazu...!!!
    Wohl bekomms... :-) ganz liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Petra, und das ganz ohne Konservierung und Farbstoffe, da schmeckt@s nochmal sooo gut ;)
      Lieben Gruss und dicken drücker, deine Bea ♥

      Löschen