Mittwoch, 8. Februar 2017

Pizzaboden aus Mozzarella und Mandeln (GF & Low Carb)


Knusprigen Boden aus Mandelmehl und Frischkäse - somit ist die Pizza absolut Low Carb und glutenfrei! Der Pizzateig ist für all jene, die in ihrer Ernährung mehrheitlich auf Kohlenhydrate verzichten, aber doch gerne mal italienisch essen möchten.

Pizzaboden aus Mozzarella und Mandeln 

Zutaten für 1 Pizzaboden
(8 Stücke)
Zubereitung: 20 Min.
Backen: 20 Min.
Für den Teig 
2 Kugeln Mozzarella (250 g)
1 EL Frischkäse (Doppelrahmstufe) 
120 g helles Mandelmehl
2 Eier, Salz
1/2 TL getr. Oregano oder Rosmarin

Für den Belag
4 EL passierte Tomaten (aus Dose oder Glas)
Belag nach Wunsch
(z. B. Schinken, Salami,Thunfisch, Zwiebeln, Mozzarella oder Pizzakäse)

Außerdem
Mandelmehl zum Arbeiten

  • Den Backofen auf 220°C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Für den Teig den Mozzarella grob reiben oder in kleine Würfel schneiden. In einem kleinen Topf mit dem Frischkäse mischen und bei schwacher Hitze vorsichtig schmelzen, dabei immer wieder umrühren.
  • Die Käsemasse mit Mandelmehl und Eiern mischen, mit 1 Prise Salz würzen und Oregano oder Rosmarin dazugeben. Alles mit den Knethaken des Handrührgeräts oder der Küchenmaschine so lange kneten, bis ein Teig entstanden ist, der sich gut ausrollen lässt. Den Teig nochmals 2 Minuten gründlich kneten.
  • Den Teig auf etwas Mandelmehl mit dem Nudelholz möglichst dünn zu einem Rechteck ausrollen, auf das Blech legen und mit einer Gabel mehrmals einstechen. Im Ofen auf der mittleren Schiene etwa 10 Minuten vorbacken.
  • Den Pizzaboden herausnehmen und wie eine normale Pizza belegen: Dazu zuerst mit den passierten Tomaten bestreichen und mit Schinken, Salami, Zwiebeln, Käse etc. belegen. Nach Belieben mit frischen Kräutern wie Rosmarin und Oregano bestreuen. Die Pizza im Ofen auf der mittleren Schiene nochmals etwa 10 Minuten backen, bis der Käse zerläuft. Herausnehmen und sofort servieren. 
          Anmerkung: Der Pizzaboden war super knusprig und lecker! Die passierte Tomaten habe ich mit   Knoblauch, Majoran, Salz, Pfeffer und ein kleinen Schuss Olivenöl abgeschmeckt. Außerdem habe ich den Teig auf einem runden Pizzablech gebacken.  

          Pro Stuck: ca. 285 kcal
          16g Eiweiss, 24g Fett, 3g Kohlenhydrate

         Quelle: Aus dem Backbuch; Low Carb Backen, von Holla die Kochfee

Kommentare:

  1. Huch, wie lustig! Ich hab gestern in ähnlicher Weise gekocht... :-)

    Bei mir gabs "Fleischweggä", einen Fleisch/Gemüsekuchen mit Teigdeckel, was man ja auch sehr fantasiereich gestalten kann! Die Brät-Hackmasse hab ich auf den Teigboden verteilt und darauf kam Gemüse, wie Zuchhini, Peperont, Zwiebeln und Knobli und Gartenerbschen. Kurz angeschmort, mit Tomatenpüree und Gewürzen, dann abgekühlt. Was soll ich sagen.. es war einfach nur lecker, der Kuchen war im Turbotempo weggefutter :-)

    Deine Pizza sieht herrlich aus!
    Liebe Grüsse Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh toll - mit Brät-Hackmasse ist es natürlich sicher noch einen Tick besser :-) Klingt spannend, in der Tat und bestimmt ganz lecker!
      Ich wünsche Dir und deinen Lieben ein schönes Wochenende!
      Lieben Gruss, Bea ♥

      Löschen