Donnerstag, 12. November 2015

Saftiger Marmorkuchen (glutenfrei)


Viele verbinden den Marmorkuchen mit Trockenheit, der im Hals stecken bleibt und der nur getunkt im Kaffee essbar ist. Ich habe mich im Netz auf die Suche nach einem Rezept gemacht, das auf alle Fälle eines haben soll - Saftigkeit!! Ich wurde fündig, so habe ich diesen leckeren Marmorkuchen nach dem Rezept von Echtes Essen & Gutes Fett in glutenfreier und Vegetarische Variante nachgebacken.

Saftiger Marmorkuchen 


Zutaten
6 Eier
100 g Butter
2 TL Backpulver
etwas gemahlene Vanille
geriebene Tonkabohne
50 g Rohrzucker oder Honig
50 g Kokosmehl oder Mandelmeh
150 g geriebene Mandeln
1-2 EL Kartoffelmehl
1/2 Tafel Schokolade (85%) oder BackKakao

  • Eine Kastenform oder eine Gugelhupf-Form fetten und mit geriebenen Nüssen ausstreuen. Backofen auf 170°C Umluft vorheizen.
  • Alle Zutaten sollten Zimmertemperatur haben: Butter und Zucker schaumig rühren. Die Eier -nach und nach- unter ständigem Rühren zufügen.
  • Das Backpulver, einen Teil Kartoffel- und Nussmehl unterrühren. Zuletzt den Orangensaft zugeben. Ist der Rührteig zu flüssig, die restlichen geriebenen Nüsse zugeben. Der Teig soll locker und cremig sein, aber nicht fest und trocken. 
  • Die Teigmenge halbieren. In einem kleinen Topf 1/2 Tafel Schokolade in 2 EL Sahne oder Kokosfett schmelzen. In eine Hälfte des Teiges die geschmolzene Schokolade, bzw. 1-2 EL BackKakao unterrühren. 
  • Den hellen und den dunklen Teig abwechselnd in die Form füllen und 35 Minuten backen. Die Form 30 Minuten Überkopf abkühlen lassen, dabei ein feuchtes Tuch darüber legen. Dann löst sich der Kuchen fast von selbst aus der Form.

  • Nach Wunsch dekorieren z.B. mit Puderzucker, Zuckerguss, Schokoladenglasur oder oder.......

1 Kommentar: