Dienstag, 2. Juni 2015

Verboten lecker – Irish Camp Mocca Rouladen (glutenfrei)


Mocca Rouladen mit salzig gerösteten Erdnüssen, das Kaffee-Aroma zaubert einem regelrecht ein Lächeln ins Gesicht, vorausgesetzt man liebt Kaffee! Und das tue ich ganz gewiss :) 

Das Rezept habe ich von Betty Bossi , die übrigens viele andere spannende Rezepte, nicht nur glutenfrei auf ihrem Blog hat. Ich habe das Rezept etwas verändert, in dem ich Irish Camp verwendet habe, somit habe ich das Aufkochen mit den Kaffeebohnen und Sahne mir sparen können und natürlich in glutenfrei. Irish Camp ist ein Produkt der schottischen Küche, eine braune Flüssigkeit die aus Wasser, Zucker, 4% koffeinfreien Kaffee Essenz und 26% Chicorée Essenz besteht. Dies wurde im allgemeinen als Ersatz für Kaffee verwendet durch Mischen mit warmer Milch in der gleichen Weise wie Kakao oder kalter Milch und Eis um ein Eiskaffee zumachen, aber es wird auch als Bestandteil von Kaffeekuchen und andere Süßwaren verwendet.

Das Label ist eher altmodisch, bestehend aus einer Zeichnung eines Highland Soldataten (angeblich Major General Sir Hector MacDonald) und einem Sikh-Soldaten die zusammen vor einem Zelt mit einer wehenden Flagge mit dem Slogan des Getränks "Ready Aye Ready“ Immer klar zum Verbrauchen, heute würde man wohl „Kaffee to go“ sagen. In diesem Slogan verwenden die Schotten das Wort "ja" in seiner Bedeutung von "immer" (im Gegensatz zu "ja"), um anzuzeigen, dass das Getränk "immer Einsatzbereit" und flott unterschiedlich zubereitet werden konnte.

Die Legende besagt, dass es ursprünglich als eine schnelle Methode der Kaffeezubereitung für militärische Zwecke entwickelt worden war.
Heute ist Camp eine britische Ikone der Nostalgie, viele erinnern sich aus ihrer Kindheit daran. Es ist auch bei heimischen Bäckern als Geschmackselement für Kaffeegeschmack in Kuchen und Buttercreme beliebt.


So genug jetzt hier ist das Rezept………

Irish Camp Mocca Rouladen

Zutaten für 4 Rouladen 
Zubereitung:
250 ml Sahne
1 EL Irish Camp
50 g Zucker
2 Eier
1 Prise Salz

Füllung:
250 ml Double Crème (Sahne mit 1 Päckchen Sahnesteif)
1 EL Irish Camp
50 g glutenfrei Self-Mehl (Mehl gemischt mit ½ TL glutenfrei Backpulver)
1 EL Puderzucker
2 EL Zucker
1.5 EL Wasser
50 g gesalzene  Erdnüsse, grob gehackt


Und so wirds gemacht:
  • Ein 28 x 28 cm Backblech mit wenig Öl einfetten und in der unteren Hälfte des Ofens einschieben, Ofen auf 200°C vorheizen. 
  • Zucker, Eier, Irish Camp und Salz in einer Schüssel mit den Schneebesen des Handrührgeräts ca. 5 Min. rühren, bis die Masse schaumig ist.
  • Mehl dazusieben, mit dem Gummischaber unterheben. Teig auf das vorbereitete Backblech füllen, mit dem Spachtel glatt streichen und sofort für ca. 5 Minuten backen.
  • Blech herausnehmen, etwas abkühlen, auf die Arbeitsfläche legen, sofort mit dem umgedrehten Blech zudecken, auskühlen.
  • Sahne (eventuell Sahnesteif) mit Puderzucker steif schlagen, 1 EL Irish Camp unterrühren und auf dem Biskuit verteilen, Biskuit halbieren, aufrollen.
  • Zucker und Wasser in einer weiten Pfanne ohne Rühren aufkochen. Hitze reduzieren, unter gelegentlichem Hin-undher- Bewegen der Pfanne köcheln, bis ein hellbrauner Caramel entsteht. Pfanne von der Platte nehmen. Erdnüsse beigeben, auf ein Backpapier geben, etwas abkühlen, auf den Mini-Rouladen verteilen. 

Kommentare:

  1. Hmmm... unsere liebe Betty wird nächstes Jahr schon 60, und immer noch kein bisschen leise :-) Ich liebe ihre Rezepte, sie sind gut beschrieben und gelingsicher! Die Roulade sieht toll aus, Bea, und ich glaube auch, dass die verschiedenen Einflüsse an Geschmacksrichtungen sie zu einem ganz speziellen Teilchen werden lassen! Ich hoffe, ihr habt so richtig geschwelgt!!! *g*
    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke meine Liebe, ich bin auch begeistert von Betty's Rezepten, wie man ja sieht ;) und besonders von diesem hier. Der Geschmack von Kaffee und den salzigen Erdnüssen ist echt der Hammer!!

      Las es Dir/Euch gut gehen! Ganz herzliche Grüsse in die Schweiz!
      Bea

      Löschen
  2. Hallo! Was ist denn bitte Irish Camp? :-) Und was kann ich stattdessen verwenden, wenn ich das ned bei uns bekomme?? Lieben Dank schon mal!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Annette, Irish Camp ist ein Produkt der schottischen Küche, eine braune Flüssigkeit die aus Wasser, Zucker, 4% koffeinfreien Kaffee Essenz und 26% Chicorée Essenz besteht.
      Du kannst aber auch Sahne mit Kaffeebohnen aufkochen und über Nacht ihm Kühlschrank ziehen lassen. Noch eine Möglichkeit wäre, mit starken Espresso.

      Ich hoffe ich konnte Dir weiter helfen und würde mich freuen wenn Du mal wieder bei mir reinschaust!
      Lieben Gruss, Bea

      Löschen