Sonntag, 17. Mai 2015

Jeder braucht ein "Lächeln"!! Mini Lemon Tarte (glutenfrei)


Es gab eine Zeit nach meiner Diagnose mit Zöliakie wo ich dachte, dass es ab sofort nie wieder eines
meiner Lieblingskuchen meine Lippen überqueren. Der Gedanke war unerträglich für mich (fragt meine Familie).
Lemon Tarte waren zum Beispiel eines meiner Lieblinge von mir bevor ich diagnostiziert Wurde, sie zauberten mir immer ein Lächeln ins Gesicht, aber zum Glück nach langem Informieren im Netz und in Büchern habe ich gelernt wie einfach und lecker glutenfreie Ernährung ist.

Es ist so ein großartiges Rezept und es ist nur sehr schwer die Finger aus der Schüssel von der Lemon Curd Füllung zu lassen. 

Mini Lemon Tarte

Macht: 4 Mini Tarte 

Für den Teig
200 g glutenfreies Mehl, plus extra zum bestäuben 
eine Prise Salz
100 g kalte Butter
20 g Zucker
1-2 EL Wasser
Abrieb  von einer Zitrone 
1 Freilandhaltung Eier, geschlagen

Füllung
3 große Eier
4 große Eigelbe
160 g Zucker
Schale von 2 Zitronen
150 ml Zitronensaft
180 g Crème fraîche oder Sauerrahm

Dekorieren
Blaubeeren und Himbeeren (optimal)
Puderzucker





  • Für den Teig, Mehl, Zucker, Zitronenabrieb und Salz in eine Schüssel geben. Reibe die Butter mit den Fingern in das Mehlgemisch, bis die Mischung ähnelt wie Paniermehl. Dann das Wasser und Ei zufügen und mit den Händen nur solange kneten, bis die Mischung gerade zusammen kommt. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und für 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. 
  • Backofen auf 180°C / 160°C Umluft vorheizen. 6 Mini ( 12 x 1,5 cm) Tarte-Förmchen ausbuttern und beiseite stellen. 
  • Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und in die ausgebutterte Tarte-Förmchen drücken. Im vorgeheizten Ofen für 10 Minuten backen. 
  • Für die Füllung das Ei, Eigelb und Zucker in einer Schüssel geben und kurz mit einem Schneebesen verrühren, dann Zitronenschale und Saft unterrühren. Zum Schluss Crème fraîche oder Sauerrahm unterrühren bis die Mischung glatt ist. 
  • Die Zitronen-Mischung in die Förmchen füllen und in vorgeheizten Ofen für 15 bis 20 Minuten backen, oder solange bis die Füllung  gestockt ist. Auf einem Kuchengitter in den Förmchen vollständig abkühlen. 
  • Vor dem servieren die Lemon Tarte aus der Form lösen, mit frischen Beeren und evtl. mit Puderzucker dekorieren.

Jeder braucht ein "Lächeln" und wenn Du jetzt ein Lächeln verspürst, lass es nicht unbemerkt. 
Starte und infiziere die Welt.


In diesem sinne wünsche ich euch ein schönes Wochenende!
Eure Bea

Kommentare:

  1. Mmmh... das Lächeln entsteht nur schon beim Hinsehen, ich nehme an, liebe Bea, es würde sich zu einem genüsslichen Grinsen ausweiten, beim Reinbeissen in die Teilchen! :-) Auch fürs Auge wunderbar... diese Farben! Sehr sehr schön!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Au ja, Du bekommst ein breites Lächeln zurück!

      Liebe Grüsse aus dem 10 Grad "kalten" Irland
      Bea

      Löschen